Ihren Wunschzettel können Sie jederzeit schreiben - auch wenn bis zum nächsten Dreieicher Weihnachtskalender noch ein bisschen Zeit ist.

Vereine, soziale Institutionen, Religionsgemeinschaften, Kirchengemeinden, Kindergärten, Schulen, Pflegeheime und Einrichtungen im sozialen Bereich sollten ihre Förderanträge bis zum 31. Juli eines jeden Jahres bei uns abgeben.

Jeweils im August wird der Dreieicher Wunschzettel im Projektausschuss besprochen. Dieser setzt sich aus Vertretern der Kirchen, der Stadt Dreieich, der Service-Clubs und des Vorstands des Dreieicher Weihnachtkalenders e.V. zusammen. Der Vorstand beschließt den Empfehlungen folgend die Förderprojekte.

Ihr Antrag  ist besonders förderungswürdig, wenn er dem Kinder- und Jugendsport mit seiner Bildungs- und Integrationsfunktion gewidmet ist, oder der Jugend- und Altenhilfe mit dem Schwerpunkt der Unterstützung hilfsbedürftiger Personen dient. Die Fördersumme eines Projektes sollte € 4.000.- nicht überschreitet.